ETW-Studie Hamburg 2017

ETW-Studie Hamburg 2017

Das in Vermarktung befindliche Neubauvolumen von Eigentumswohnungen (ETW) in den zentralen Hamburger Stadtteilen hat gegenüber dem Vorjahr abgenommen, zum Teil bedingt durch den früheren Stichtag der Analyse.

In 49 Projekten werden 1.429 ETW (-25 %) mit knapp 143.000 qm Wohnfläche offeriert.

Der Vermarktungsstart 17 weiterer Projekte mit mehr als 480 Wohneinheiten steht jedoch unmittelbar bevor.

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen hoch, wie die zumeist guten Vermarktungserfolge belegen. Der Nachfrageüberhang hat zu einem weiteren starken Kaufpreisschub geführt, sodass der Kaufpreismedian mit 6.280 Euro/qm rd. 10 % über dem Vorjahresniveau liegt.

Die durchschnittliche Projektgröße von 29 Eigentumswohnungen ist im Vergleich zum Vorjahr konstant.

Ebenfalls stabil zeigt sich die durchschnittliche Wohnfläche von knapp 100 qm; sie ist jedoch stark lageabhängig.

So beträgt die mittlere Wohnfläche bei Projekten mit einem Durchschnittspreis bis 6.000 Euro/qm 87 qm, bei höherpreisigen Projekten, die sich in der Regel in gefragten Lagen an Alster und Elbe befinden, mit einem Durchschnittspreis ab 8.000 Euro/qm dagegen 143 qm.

Ansprechpartner:

Themen:
Marktstudien