Logistik und Immobilien 2016

Logistik und Immobilien 2016

Die Logistik gehört zu den wichtigsten Bausteinen der Wirtschaft. Sie verbindet nicht nur Produktion und Konsum miteinander, sondern bietet längst produktionsbezogene Zusatzleistungen. Logistik ist zu einem elementaren Bestandteil der Produktions- und Wertschöpfungsketten geworden – ermöglicht durch Logistikimmobilien.

Der deutsche Logistikimmobilienmarkt ist jedoch recht intransparent. Deshalb haben sich mit der Berlin Hyp, Bremer, Goodman, Savills und bulwiengesa fünf Partner zusammengefunden, um mit der Studienreihe „Logistik und Immobilien“ die Transparenz des Marktes zu erhöhen.

Mit der zweiten Ausgabe werden bewährte Inhalte fortgeführt. Gleichzeitig werden inhaltlich und methodisch neue Impulse gesetzt. Die zentralen Themen Development, Investment, Finanzierung und Scoring werden fortgeschrieben und mit einer gemeinsamen Fragestellung verknüpft: Welche Treiber wirken auf den Logistikflächenbedarf und wie wirken sich die veränderten Anforderungen auf die Logistikimmobilien aus? Dabei werden bewusst nicht nur rein quantitative Entwicklungen skizziert; auch viele Akteure aus der Praxis kommen zu Wort – von Projektentwicklern über Investoren bis hin zu den Nutzern von Logistikimmobilien. Diese beziehen Stellung dazu, welche Erwartungen Logistikimmobilien zukünftig erfüllen sollen. Ergänzt werden diese Statements durch Expertenpanels, die ebenfalls um ihre Einschätzung gebeten wurden.

Ansprechpartner: Tobias Kassner, kassner@bulwiengesa.de, Telefon 040 - 4232 2220

Themen:
Laufende Marktbeobachtung