ETW-Studie Düsseldorf 2014

ETW-Studie Düsseldorf 2014

Die Studie im Jahr 2014 untersucht 48 Projekte mit 1.875 Eigentumswohnungen, wovon 16 Vorhaben mit 562 Wohneinheiten neu in die Vermarktung gegangen sind. Insgesamt reduzierte sich die Projektanzahl im Vergleich zum Vorjahr nur leicht, die Zahl der Wohneinheiten hingegen ging deutlich um ca. 26 % zurück. Aktuell befinden sich rund 60 % der Wohnungen in der Bau- und 40 % in der Planungsphase.

Der Stadtbezirk 1 weist auch in diesem Jahr das größte Angebot auf. Das Projektvolumen beläuft sich auf 21 Entwicklungen mit insgesamt 1.019 Einheiten verteilt auf rund 100.000 qm Wohnfläche. Einwohnerbasiert werden im Stadtbezirk 4 mit 15,4 Wohnungen je 1.000 Einwohner die meisten Eigentumswohnungen realisiert.

Durchschnittlich werden 39 Wohneinheiten je Entwicklung angeboten. Die Spanne reicht von sehr kleinen Projekten mit nur fünf Wohnungen bis zu sehr großen Projekten mit 179 Wohneinheiten. Über die Hälfte der Vorhaben errichten kleinere Ensembles mit bis zu 20 Wohnungen.

Die gewichtete durchschnittliche Größe aller untersuchten Wohneinheiten liegt bei rund 110 qm und damit etwas unter der durchschnittlichen Größe des letzten Jahres (113 qm).

In den vier betrachteten Teilräumen liegt der durchschnittliche, nach Wohnfläche gewichtete Kaufpreis aller analysierten Wohnungen bei rund 5.180 Euro/qm und damit seit 2012 auf einem stabilen hohen Niveau. Rund drei Viertel aller Wohneinheiten werden im mittleren Preissegment zwischen 3.500 und 5.500 Euro/qm angeboten. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich deren Anteil um zusammen rund acht Prozentpunkte. Im obersten Preissegment über 6.500 Euro/qm hat sich der Anteil hingegen von 23 auf 15 % der Wohnungen reduziert.
Während der höchste Preisanstieg mit 18,5 % im Stadtbezirk 2 zu erkennen ist, nahm der Quadratmeterpreis im Stadtbezirk 4 nur um 2,4 % zu. In den Stadtbezirken 1 und 3 sind die durchschnittlichen Kaufpreise im Vergleich zum Vorjahr um jeweils rund 7 % gesunken.

Allgemein sind die höchsten Quadratmeterpreise bei Projekten mit einer durchschnittlichen Wohnungsgröße von 131 qm und mehr zu erkennen. Die Bauvorhaben dieser Größenkategorie sind mehrheitlich kleinteilig konzipiert und bieten daher eine gewisse Exklusivität.

Ansprechpartnerin: Corinna Meier, meier [at] bulwiengesa.de, Telefon 030 - 2787 6821

Themen:
Projektmatrix Stadtbezirk 1
Projektmatrix Stadtbezirk 1