Wohneigentumsreport

Wohneigentumsreport

Wohneigentumsreport Berlin

Der Markt für Eigentumswohnungen wird sich in Berlin in den kommenden Monaten weiter ausdehnen und differen- zieren. Grund für die hohe Dynamik ist die aus der starken Zuwanderung in die Innenstadtbezirke resultierende große Wohnungsnachfrage. Über Kaskadeneffekte führt der Nach- fragedruck in der City zu rasch steigenden Mieten und Prei- sen im übrigen Stadtgebiet. Man könnte sagen: Der Berliner Wohnungsmarkt gleicht in weiten Teilen einem Dampfkes- sel, wobei der Druck momentan noch in die Cityrand- und Randbezirke entweichen kann.


Denn zur Zeit sind längst noch nicht alle Gebiete der Stadt von einem raschen Miet- und Preisauftrieb erfasst: Preise von weniger als 1.000 bis 1.500 Euro je Quadratmeter beim Kauf, von nur knapp über fünf Euro je Quadratmeter bei Neuvertragsmieten, das ist in Marzahn-Hellersdorf, Reini- ckendorf und Spandau vielerorts noch der Markt. Und es gibt kaum Anzeichen, dass sich daran in der nächsten Zeit etwas ändern wird. Lediglich die Schließung des Flughafens Tegel könnte dazu führen, dass sich die Preise im südlichen Reinickendorf und Teilen Spandaus sprunghaft erhöhen.

Themen: